Ergotherapie

Ziel der Ergotherapie ist die größtmögliche Selbstständigkeit des Patienten.

Anwendungsgebiete

Ergotherapeutinnen helfen durch Beratung und spezielle ergotherapeutische Interventionen der der Lösung individueller Schwierigkeiten in Alltagssituationen.

 

Sie arbeiten in folgenden Bereichen:

 

  • Neurologie: z.B. Schlaganfall, Multiple Sklerose, Schädel-Hirn-Trauma
  • Handchirurgie: z.B. Carpaltunnelsyndrom, Sehnenverletzungen
  • Orthopädie: z.B. Tennisellenbogen, Rheuma
  • Psychiatrie: z.B. Suchtproblematik, Depression, Burnout
  • Geriatrie: z.B. Arthrose, Demenz
  • Pädiatrie: z.B. Entwicklungsverzögerungen, ADHS
  • Gesundheitsförderung & Prävention: z.B. ergonomische Beratung & Arbeitsplatzgestaltung

Therapiemethoden

  • bei motorisch-funktionellen Methoden liegt der Schwerpunkt meist bei den oberen Extremitäten (Schulter/ Arme/ Hände)  und Rumpf
  • Spiraldynamik
  • PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation)
  • Myofasziale Triggerpunkttherapie
  • K-Taping
  • Sensibilitätstraining
  • Hirnleistungstraining/ Neurotraining nach Verena Schweizer
  • ADL-Training
  • Schienenherstellung und Hilfsmittelberatung
  • Arbeitsplatzgestaltung/ Ergonomieberatung/ Gelenksschutzberatung
  • Graphomotoriktraining (Schreibtraining)
  • Sensorische Integrationstherapie
  • ADS/ ADHS - Behandlung

WEG ZUR eRGOTHERAPIE

Für die Ergotherapie benötigen Sie eine Verordnung durch einen Allgemeinarzt bzw. Facharzt.

 

Bei Wahltherapeutinnen erhalten Sie zumindest einen Teil der Kosten von Ihrer Krankenkasse rückerstattet.

 

(Infos unter www.ergotherapie.at).

 

Voraussetzung für den Kostenersatz ist eine Bewilligung der Therapie durch Ihre Krankenkasse.

 

 

Hierfür gehen Sie wie folgt vor:

 

  • Verordnung für Ergotherapie wird vom Facharzt oder Allgemeinmediziner ausgestellt
  • Bewilligung von der Krankenkasse einholen
  • Ergotherapie durchführen
  • Therapie mit der Ergotherapeutin direkt abrechnen
  • Honorarnoten bei der Krankenkasse einreichen
  • Teilrückerstattung der Kosten ( Höhe je nach Krankenkasse verschieden )

Ihre Ansprechpartnerin in der Praxis LebensBaum